Logo
> Start

> Baustoffanalytik

> Bauphysikalische     Analytik

> Betonanalytik

> Salzanalytik

> Feuchtemessung

Hygrothermische      Simulation

> Schimmelpilze

> Wasserschaden

> Leistungen

Kontakt
Impressum

Hygrothermische Simulation mit dem Programm WUFI

Mit dem Programm WUFI des Fraunhofer Institut für Bauphysik lässt sich  das hygrothermische Verhalten von Baukonstruktionen unter realen Bedingungen berechnen.

Dadurch sind wesentlich genauere Aussagen über den Feuchte- und Wärmetransport in Baukonstruktionen möglich als mit dem bisher üblichen Glaser-Verfahren.

Mit Hilfe der hygrothermischen Simulation lassen sich  folgende Fragestellungen klären:

Beispiele für verschiedene Anwendungen finden sie hier.

Es wird die neuseste Version des Programms WUFI Pro 4.1 eingesetzt.

Die für die Simulation notwendigen bauphysikalischen Parameter werden der Materialdatenbank des Programms entnommen, oder können im Labor bestimmt werden.