Logo
> Start

> Baustoffanalytik

Bauphysikalische     Analytik

Festigkeitsparameter
Festigkeitsprofil
Gefügeeigenschaften
Wasseraufnahme
Wasserdampfdiffusion
hygrisches Verhalten


> Betonanalytik


> Salzanalytik

> Feuchtemessung

> Hygrothermische      Simulation

> Schimmelpilze

> Wasserschaden

> Leistungen


Kontakt

Impressum

Hygrisches Verhalten

Das hygrische Verhalten von Baustoffen ist für die Dauerhaftigkeit von Baukonstruktionen oft entschiedend. Für die Beurteilung der Leistungsfähigkeit oder Eignung einzelnen Baustoffe können diese Eigenschaften bestimmt werden.

Ebenso müssen bei der hygrothermischen Simulation von Baukonstruktionen die hygrothermischen Eigenschaften der einzelnen Baustoffe bekannt sein. Sind diese nicht in der Materialdatenbank des Programms enthalten, müssen sie bestimmt werden.
Die thermischen Eigenschaften lassen sich dabei meist leicht aus ähnlichen Materialien ableiten, da diese in erster Linie durch das Material und die Rohdichte bestimmt sind. 
Die hygrischen Eigenschaften sind jedoch entscheidend von der Porenradienverteilung im Baustoff und den in dem Baustoff enthaltenen Zusatzstoffen, wie Hydrophobierungsmittel, ect., abhängig.

Für die Bestimmung des hygrischen Verhaltens ist die Kenntnis folgender Parameter die Mindestvoraussetzung:

Diese Parameter lassen sich in Anlehnung an die entsprechenden DIN Normen relativ einfach bestimmen.
Bei Putzen mit Anstrichen oder ähnlichen Verbundkörpern, sollte noch das Austrockungsverhalten bestimmt werden, um über diese Messung die hygrischen Eigenschaften des Verbundkörpers besser simuliern zu können. In Verbundkörpern kommt es, duch die Ausbildung von Übergangswiderständen, teilweise zu einem anderen hygrischen Verhalten als wenn die Konstruktion in der Simulation nur durch die einzelnen Bestandteile zusammengesetzt wird (Literatur).

Ein weiterer wichtiger Parameter welcher bei vielen Schadensursachen eine Rolle spielt ist die hygrische Formänderung von Baustoffen. Dieser wird im Labor an Hand von Probekörpern bestimmt, welche bei entsprechenden Klima im Klimaschrank gelagert werden.